Sonderbeschichtung

Fragen Sie uns als Experte für Korrosionsschutz C3, C4, C5, Metall, PTFE, Feuerverzinkung, Duplexverfahren.

Schwerer Korrosionsschutz als Sonderbeschichtung

Neben optischen Aufgaben erfüllt die Oberfläche natürlich insbesondere auch schützende Aufgaben für das Werkstück. Zweistufig ist zunächst zu prüfen, welchem Zweck das Werkstück dienen soll. Danach werden Ansprüche an die Haltbarkeit der Beschichtung des Werkstückes definiert.

Um alle Anforderungen an die Beschichtung sauber definieren zu können, klassifiziert man fünf Beanspruchungsgruppen. Die Anforderungen an die Beschichtung können so optimal an den jeweiiigen Einsatzzweck des fertigen Produktes angepasst werden.

Greblon® / PTFE

Die auf Aluminium- und Stahluntergründen eingesetzten Antihaftbeschichtungen eignen sich sowohl für den Food- wie auch im Nonfood-Bereich. Je nach dem gewünschte Beanspruchungsgrad ist Greblon in unterschiedlichen Qualitätsstufen verfügbar. Ein entscheidender Vorteil liegt in seiner außergewöhnlichen Härte, die zu einer besonders  ausgeprägten Kratz- und Abriebfestigkeit führt.

Außerdem lassen sich durch die verschiedenen Farbvariationen ansprechende Oberflächen kreieren. Zusätzlich sorgt die hohe Temperaturresistenz und außergewöhnliche Schmutzbeständigkeit dafür, dass Greblon auch außerhalb des Lebensmittelbereichs gerne Verwendung findet.

Duplexverfahren

Bei Duplex-Systemen gehen klassischer Weise Feuerverzinkung und Lack eine effektive Symbiose ein, die für einen langandauernden Korrosionsschutz und exzellente Farbgebung sorgt. Von entscheidender Bedeutung ist in diesem Zusammenhang die Auswahl des geeigneten Beschichtungsstoffes.

Kriterien hierfür sind beispielsweise die  Chemikalienbeständigkeit, der Grad der Diffusionsdichte oder die UV-Stabilität. Grundsätzliche Voraussetzung für ein hervorragendes Ergebnis und langfristigen Schutz, ist aber in jedem Fall eine einwandfreie und langdauernde Haftfestigkeit sowie die gewissenhafte Vorbereitung der geschliffen und geglätetten Feuerverzinkung.

Haptische Beschichtungen

Haptische Beschichtungen finden ihren Einsatz vorallem in der Innenverkleidung, den Gehäusen von Instrumententafeln sowie vieler anderer Teile im Innenraum von Automobilen. Hier wird bei der Verwendung kostengünstiger Kunststoffe häufig eine zusätzliche Lackierung benötigt.

Diese Lacke sind so konzipiert, dass sie neben der Optik auch über "spürbare" Eigenschaften verfügen. Spezielle Oberflächenstrukturen schaffen haptische Erlebnisse der besonderen Art.

Optische Sonderbeschichtungen

Unter optischen Sonderbeschichtungen verstehen wir verspiegelnde, metallisierende, verchromende und reflektierende Farbtöne. Nachleuchtende und reißende Lacke sorgen für den ganz besonderen Effekt auf Ihrer Oberfläche. Sprechen Sie uns einfach an, wenn es um die besondere Herausforderung rund um die Einzigartigkeit Ihres Produktes geht.

Glaslackierungen

Lacke auf und hinter Glas ermöglichen ein breites Spektrum an Effekten und Gestaltungsmöglichkeiten. Diese Technik wurde in den letzten Jahren kontinuierlich weiterentwickelt und erheblich verbessert. Heute gelten hinsichtlich der Haftfestigkeit und Qualität hohe Standards. Die daraus entstehenden, vielfältigen Möglichkeiten bieten Ihnen die Chance, Ihre Produkte am Markt einzigartig zu platzieren. In Kombination mit weiteren Technologien wie Schablonenfolien kann Ihr Glas-Produkt außerdem mit individuellen Motiven versehen werden.

Einzigartig und speziell nach Ihren Wünschen gefertigt. Spezielle Effekte wie z.B. Satine- und Magnet-Effekt oder aber Spiegellack, erweitern die Einsatz- und Individualsierugsmöglichkeiten nahezu unendlich.

Wählen Sie für Ihre Beschichtung einfach aus den unterschiedlichen Farbsystemen wie RAL, NCS und Pantone. Auch die Veränderung typischster, physikalischer Eigenschaften wie beispielsweise der Bruchfestigkeit, können durch den Einsatz bestimmter Lackmaterialien erreicht werden.

PUR-Beschichtungen

Polyurethanbeschichtungen verwendet man für den zuverlässigen Korrosions- und Steinschlagschutz bei gleichzeitig hohem Anforderungsprofil auf Stahl, Aluminium, Zink, Holz und einigen Kunststoffen. Voraussetzung ist lediglich, dass der Beschichtungsaufbau mit artgleichem Material oder anderen Reaktionslacken erfolgt.

Je nach Anfor­derung des Einsatzbereichs, kommen Ein- oder Zwei­komponentensysteme (sowohl lösungsmittelhaltig als auch wasserbassierend) zum Einsatz.

Airbrush

Airbrush-Arbeiten werden bei uns mit einer kleinen Spritzpistole durchgeführt, die an einen Kompressor angeschlossen ist. Die Farbe wird mittels Druckluft extrem fein auf die Oberfläche aufgebracht. So entstehen feinste Farbverläufe, mit denen eine fotorealistische Darstellung praktisch jeden Motivs möglich wird.

Auf Wunsch bringen wir nach der eigentlichen Farbarbeit natürlich auch noch einen stark schützenden Klarlack auf, der Ihre Oberfläche weitgehend kratzfest macht.