GFK und Carbon
Oberflächentechnik – Material

GFK und Carbon

GFK und Kohlefaser:
begehrte Werkstoffe

Glasfaserverstärkter Kunststoff (GFK) ist genauso wie Kohlenstofffaserverstärkter Kunststoff (CFK) ein Verbundwerkstoff, bei dem Fasermaterial in eine Kunststoff-Matrix eingebettet ist. Die Matrix dient zur Verbindung der Fasern sowie zum Füllen der Zwischenräume und besteht oft aus Epoxidharz. Allerdings sind auch andere auch andere Duroplaste oder auch Thermoplaste als Matrixwerkstoff möglich.

Die Faserstruktur erhöht die Festigkeit erheblich: CFK-Bauteile haben eine ein bis zu zwei Mal höhere gewichtsspezifische Steifigkeit als Stahl und sind gleichzeitig korrosionsunanfällig. Oberflächenbehandlungen erfolgen deshalb vor allem aus Design- und Haptikgründen. Die spezielle Kohlefaseroptik wird inzwischen häufig auch auf einfacheren Materialen wie Metallen oder Kunststoffen nachgebildet

Für Eilige

Unser Portfolio auf
einem Blick

Hier finden Sie eine kompakte Übersicht unserer technischen Verfahren und Dienstleistungen.